_Maxi Treff_

Auf das letzte Kindergartenjahr freuen sich die Kinder meist ganz besonders, denn nun sind sie die Großen - die Maxi Kinder!

Ihr imaginärer Rucksack ist bis zu diesem Zeitpunkt schon gut gefüllt und der letzte freie Platz wird nun bis zum Rand gefüllt.

"Eine Lebensausbildung ist wichtiger als eine Berufsausbildung"

- Janusz Korczak -

 

Jeden Montag treffen wir uns in der Kleingruppe mit den Maxi Kindern und befassen uns mit den unterschiedlichsten Themenbereichen: 

Mein Körper - Erste Hilfe - Umgang im Straßenverkehr - Brandschutz - Nachhaltigkeit - Gefühle - uvm.

 

Die neue Rolle als Maxi Kind lässt die Kinder meist selbstbewusster und ebenso selbstständiger werden. Sie setzen sich ihre eigenen Ziele "ich möchte auch Fahrrad fahren können!" und verfolgen diese auf eigene Faust. Wir unterstützen und begleiten die Kinder gerne auf ihrem Weg zur Schule.

 

Im letzten Kindergartenjahr gibt es besonders viele tolle Ausflüge für die Kinder. Im Zuge der Themenbereiche besuchen wir die Polizei, die Feuerwehr, das Floriansdorf in Iserlohn, die Ökologiestation Bergkamen u.v.m.

 

Die Maxi Kinder übernehmen im Kindergarten auch wiederkehrende Aufgaben (z.B. Spülmaschine einräumen). Durch diese Aufgaben lernen die Kinder nach und nach Verantwortung zu übernehmen. 

 

Jedes Maxi Kind übernimmt zu Beginn eines neuen Kindergartenjahres die Patenschaft für ein Küken (U3 Kind).

Als Patentante / Patenonkel lernt man Rücksicht auf sein Küken zu nehmen und bei Schwierigkeiten Hilfe anzubieten - das schweißt zusammen. 

 

Zum Ende ihrer Kindergartenzeit fahren die Maxi Kinder gemeinsam mit den Erzieher:innen übers Wochenende in eine Jugendherberge. Hier können alle noch einmal die gemeinsame Zeit Revue passieren lassen und das Wochenende in vollen Zügen genießen. Wir sitzen zusammen am Lagerfeuer, machen eine Schnitzeljagd, bauen Tipis im Wald und erzählen uns Geschichten. Ein toller Abschluss für eine tolle Zeit!

 

Mit der Abschlussfeier endet schlussendlich für die Maxi Kinder und ihre Familien der Lebensabschnitt bei uns im Kindergarten Hibiduri.

Mit ihrem vollbepackten Rucksack schließen sie die Kindergartentür hinter sich zu und laufen voller Vorfreude in Richtung Schule. Sie werden in der Schule einen neuen Rucksack erhalten, neue Dinge lernen, neue Freundschaften schließen und neue Wege einschlagen. 

 

Aber eines wird sich nicht ändern... 

die Tür zum Kindergarten Hibiduri ist nie ganz verschlossen, sie bleibt immer einen Spalt weit geöffnet, denn